Mobirise Website Builder

Durchfall bei Chronischer Nierenerkrankung (CNE) der Katze

Die chronische Nierenerkrankung (CNE) ist eine häufige Erkrankung bei älteren Katzen, die durch eine allmähliche Verschlechterung der Nierenfunktion gekennzeichnet ist. Diese Erkrankung kann eine Vielzahl von Symptomen hervorrufen, darunter auch gastrointestinale Probleme wie Durchfall. Durchfall bei Katzen mit CNE kann sowohl für die betroffene Katze als auch für ihre Besitzer belastend sein und erfordert eine sorgfältige Behandlung und Vorgehensweise.

Ursachen

Die Ursachen für Durchfall bei Katzen mit CNE sind vielfältig und können folgende Faktoren umfassen:

Ernährungsumstellungen: Katzen mit CNE benötigen oft spezielle Diäten, die ihre Nierenfunktion unterstützen. Eine plötzliche Umstellung auf eine neue Diät kann jedoch zu Magen-Darm-Problemen führen, einschließlich Durchfall.

Medikamente: Einige Medikamente, die zur Behandlung von CNE eingesetzt werden, können als Nebenwirkung Durchfall verursachen. Dazu gehören zum Beispiel Blutdrucksenker und Phosphatbinder.

Toxine und Abfallprodukte: Da die Nieren nicht mehr richtig funktionieren, können sich im Körper toxische Abfallprodukte ansammeln, die den Magen-Darm-Trakt reizen und Durchfall verursachen können.

Infektionen und Parasiten: Katzen mit geschwächtem Immunsystem, wie es bei CNE oft der Fall ist, sind anfälliger für Infektionen und parasitäre Erkrankungen, die Durchfall verursachen können.

Stress: Chronische Erkrankungen können bei Katzen Stress auslösen, der sich negativ auf die Verdauung auswirken und Durchfall hervorrufen kann.

Neben dem offensichtlichen Symptom des wässrigen oder weichen Stuhls können Katzen mit CNE und Durchfall auch folgende Anzeichen zeigen:

Erbrechen
Appetitlosigkeit
Gewichtsverlust
Dehydration
Lethargie

Behandlung und Vorgehensweise

Die Behandlung von Durchfall bei Katzen mit CNE zielt darauf ab, die Symptome zu lindern und die zugrunde liegende Ursache zu behandeln:

Ernährungsanpassungen: Eine schrittweise Umstellung auf eine geeignete Nierendiät kann helfen, den Magen-Darm-Trakt zu schonen. In einigen Fällen können spezielle Futterergänzungen oder Präbiotika und Probiotika zur Unterstützung der Darmgesundheit empfohlen werden.

Medikamente: Falls Medikamente die Ursache für den Durchfall sind, kann der Tierarzt die Dosierung anpassen oder alternative Behandlungen vorschlagen. Hier können auch naturheilkundliche Medikamente ihren Einsatz finden.

Hydration: Sicherstellen, dass die Katze ausreichend Flüssigkeit aufnimmt, ist entscheidend, insbesondere bei Durchfall. Bei starker Dehydration kann eine intravenöse Flüssigkeitszufuhr notwendig sein. Ansonsten kann ständige Gabe von Flüssignahrung zum Wasserhaushalt beitragen.

Behandlung von Infektionen und Parasiten: Falls eine Infektion oder parasitäre Erkrankung vorliegt, wird der Tierarzt entsprechende Antibiotika oder Antiparasitika verschreiben. Allerdings ist das bei Katzen mit CNE oft auch problematisch, da sie eine zusätzliche Belastung für den Organismus darstellen. Begleitend sollte eine naturheilkundliche Unterstützung zur Entgiftung erfolgen.

Stressmanagement: Stressreduzierende Maßnahmen und eine beruhigende Umgebung können helfen, den Stresspegel der Katze zu senken und dadurch Durchfall zu verringern.

Vereinbaren Sie einen Termin

Adresse

Muttelsee 1
88069 Tettnang

Impressum
Datenschutz
Datenschutz Social-Media-Auftritte

Folge mir

Offline Website Builder